Kiwis - Die Vitaminbombe für kalte Tage

Kiwis – Die Vitaminbombe für kalte Tage

Kommentarfunktion ausgeschaltet
|

Der botanische Name der Chinesischen Stachelbeere lautet Actinidia deliciosa. Kurz um: Kiwi! Die Früchte stammen ursprünglich aus dem Süden Chinas, werden aber seit Anfang des 20. Jahrhundert auch in Neuseeland angebaut. Weitere Anbaugebiete sind Italien, Chile, Frankreich, Griechenland und Japan.

Besonders an kalten Tagen lohnt sich der Verzehr der grünen Früchte, da bereits eine Kiwi den Tagesbedarf an Vitamin C deckt. In 100g „Kiwifleisch“ stecken bis 120 mg Vitamin C. Im Vergleich zu 100g Orangen, die lediglich 53,2 mg Vitamin C enthalten.

Zusätzlich verfügt die Kiwi über Mineralstoffe wie Magnesium, Phosphor, Zink, Kalium, Kalzium und Eisen. Neben wertvollen Ballaststoffen und Omega-3-Fettsäuren sowie Antioxidantien hat die Frucht Kiwi nur etwa 43 Kilokalorien. Daher eignet sich die Kiwi besonders für Menschen, die abnehmen möchten. Nicht nur das Herz-Kreislauf-System wird durch den Verzehr von Kiwis gestärkt. Sie wirken sogar vorbeugend gegen Verstopfung. Außerdem haben Kiwis eine blutreinigende und harntreibende Wirkung.

Da in Kiwis das Enzym Actinidin enthalten ist, sollten sie nicht in Verbindung mit Milchprodukten zu sich genommen werden. Actinidin spaltet Milcheiweiß. Dies kann zu einem sauren Geschmack führen. 

Unser Angebot der Woche: 

Kiwis aus Italien HKL 1 Stück 0,09€