Mineralstoffe für den Körper

Mineralstoffe für den Körper

Kommentarfunktion ausgeschaltet
|

Immer wieder hören wir, dass Mineralstoffe für unseren Körper sehr wichtig sind. Aber was sind Mineralstoffe eigentlich, wo sind sie zu finden und warum benötigen wir sie für unsere Gesundheit?

Mineralstoffe sind lebensnotwendige Nährstoffe, die unser Körper nicht selbst erzeugen kann und ihm daher zugeführt werden müssen. Sie spielen eine wichtige Rolle beim Stoffwechsel, der Blutbildung und dem Wachstum, bei der Regelung der Funktionsweise der Schilddrüse und sorgen für gesunde Knochen und Zähne. Durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung können wir ganz leicht unseren Körper mit all jenen Mineralstoffen versorgen, die er braucht.

Hier eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten Mineralstoffe:

Der wohl bekannteste Mineralstoff ist Calcium, der besonders wichtig für Knochen, Zähne und das Nervensystem und in Milch, Käse und grünem Gemüse zu finden ist.

Jod ist für die Bildung von Schilddrüsenhormonen verantwortlich und ist besonders reichhaltig in Fisch und Meeresfrüchten enthalten.

Mit Fleisch, Vollkorngetreideprodukten, Haferflocken, Hirse und Eigelb kann man den Körper mit ausreichend Eisen versorgen, das wir für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut benötigen.

Wer regelmäßig Sport betreibt, dem ist Magnesium ein Begriff, wird es doch oft in konzentrierter Form bei Wettkämpfen eingenommen. Magnesium reguliert nicht nur die Nerven- und Muskelfunktionen und den Energiestoffwechsel, sondern spielt auch beim Aufbau der Knochen eine wichtige Rolle. Besonders reichhaltige Magnesiumlieferanten sind Bananen, Milch und Milchprodukte, Vollkorngetreideprodukte und grüne Gemüsesorten.

In Kartoffeln, Bananen, Hülsenfrüchten und Gemüse finden wir Kalium, das für die Übertragung von Nerven- und Muskelreizen und für den Wasserhaushalt unterstützend wirkt.

Damit unsere Zähne widerstandsfähig sind und der Zahnschmelz erhalten bleibt, benötigen wir Fluor – enthalten in Fisch, Mineralwasser, Getreide, schwarzem Tee und Walnüssen.

Kochsalz, Brot, Wurst und Käse sorgen für die ausreichende Versorgung mit Natrium, wichtig für Nerven- und Muskelfunktionen und den Wasserhaushalt des Körpers.

Zink brauchen wir für eine gute Wundheilung und Abwehrkräfte und ist in Käse, Fisch und Schaltentieren enthalten.

Durch die Aufnahme von Milch, Fisch, Fleisch und Käse nehmen wir Phosphor zu uns, das ist wichtig für den Aufbau der Knochen und für den Stoffwechseln.

Und zu allerletzt brauchen wir noch Selen für den Schutz unserer Körperzellen, reichlich zu finden in Hülsenfrüchten, Getreide, Leber, Fleisch, Fisch und Nüssen.

Zu beachten ist, dass wir all diese Mineralstoffe benötigen, man kann nicht einen durch einen anderen ersetzen.