Rezeptvorschlag | Käsekuchen a la Oma Olga

Rezeptvorschlag | Käsekuchen a la Oma Olga

Kommentarfunktion ausgeschaltet
|

Käsekuchen, der auch als Quarkkuchen bekannt ist, erfreut sich bei jung und alt großer Beliebtheit. Laut dem griechischen Physiker Aigimos entstammt das älteste Rezept noch aus der griechischen Antike.

Ende des 14. Jahrhunderts wurde das Käsekuchenrezept in dem Kochbuch „Le Viandier“ des französischen Kochs Taillevent erwähnt. In Deutschland wurde das Rezept erstmals von Anna Wecker im Jahr 1598 verfasst.

Damit auch Sie einen leckeren Käsekuchen für Ihre Lieben zaubern können, haben wir für Sie ein Käsekuchenrezept, welches Sie kinderleicht nach backen können.

Zutaten:

2 Pfund Schichtkäse oder Magerquark (10%)
125g Butter
200g Zucker
4 Eier
1 Packung Vanillezucker
1 Packung Backpulver
1 Packung Vanille-Puddingpulver
4 EL Grieß (Weichweizen)
1 Zitrone (Saft)

Zubereitung:

  1. Zitrone pressen (Nur der Saft wird benötigt)
  2. Alle anderen Zutaten in eine große Schüssel geben.
  3. Alles gut mit dem Rührgerät vermengen.
  4. Die Runde Backform gut mit Margarine einfetten.
  5. Fertigen Teig in die Backform geben
  6. Backofen bei 160 Grad vorheizen (Ober-Unterhitze)
  7. Kuchenform in den Offen stellen und circa 1,5 – 2 Stunden backen.

Fertig ist der Käsekuchen a la Oma Olga. Selbstverständlich können Sie in dem oberen Bereich des Teigs vor dem Backen noch Obst, wie z:B. Pfirsische, Erdbeeren usw., hinzufügen.